Baumpflanzung und die Umwelt

Wie Baumpflanzung hilft, die Natur zu schützen

Baumpflanzungen sind eine der besten Möglichkeiten, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen. Bäume spielen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung unseres Ökosystems. Sie sind notwendig, um die Luft unserer Umwelt sauber und unbelastet zu halten.

Da die Bedrohung durch die globale Erwärmung in unserem Leben täglich zunimmt, ist das pflanzen von Bäumen ein wirksames Mittel zur Reduzierung von Treibhausgasen, die den Erwärmungseffekt verursachen, indem sie das Kohlendioxid in der Atmosphäre reduzieren und die Luftfeuchtigkeit erhöhen. Dies trägt zur Verdichtung der Wolken bei, die als Abschirmung gegen Sonneneinstrahlung wirkt und die Wärme, die die Erdoberfläche erreicht, effektiv reduziert. Der Prozess der Photosynthese trägt dazu bei, den atmosphärischen Gehalt an Kohlendioxid zu reduzieren. Photosynthese ist der Prozess, durch den Pflanzen ihre Nahrung produzieren. Bei der Photosynthese nehmen Pflanzen Kohlendioxid, Sonnenlicht, Wasser und Mineralien aus dem Boden auf und setzen Sauerstoff als Nebenprodukt des Prozesses frei. ZeiTime weiß, wie wichtig Bäume für den Naturschutz sind und deshalb tragen wir unseren Teil dazu bei, dass unsere Welt ein besserer Ort zum Leben wird. Unsere Holzuhren werden aus Bäumen hergestellt und macht dadurch die Natur zu unserer wichtigsten Rohstoffquelle. Für jede Holzuhr, die wir verkaufen, pflanzen wir einen Baum als Teil unseres Naturschutzbeitrags für die gesamte Welt.

Wir pflanzen einen Baum für jede Holzuhr

Reduktion von Treibhausgasen

Jedes Jahr werden in den Vereinigten Staaten etwa 1,6 Milliarden Bäume und weitere Milliarden Bäume in anderen Teilen der Welt gepflanzt. Bäume sind deshalb so wichtig, weil der Prozess der Photosynthese dazu beiträgt, große Mengen an Treibhausgasen zu reduzieren, die für die Erwärmung der Erde verantwortlich sind. Bäume helfen, Schadstoffe wie Kohlendioxid und Kohlenmonoxid zu absorbieren, während sie Sauerstoff und Feuchtigkeit an die Luft abgeben. Wenn durch die Aktivitäten der Menschen Schadstoffe wie Rauch und Staub entstehen, helfen Bäume, diese gasförmigen Schadstoffe in ihren Blattporen zu filtern.  Bäume tragen dazu bei, schädliche Schadstoffe aus der Luft zu filtern, das Risiko des Einatmens von Partikeln zu verringern, die Atembeschwerden verursachen und die Lunge schädigen könnten.

Wind- und Erosionsschutz

Bäume speichern große Mengen Wasser in ihren Wurzeln und Stämmen, was sie zu einer natürlichen und kostengünstigen Methode des Hochwasserschutzes macht. Die Wurzeln der Bäume tragen dazu bei, den Boden zusammenzuhalten und schützen den Boden vor Schmutzwasser, welches die oberste Bodenschicht ablöst und Erosion verursacht.

Eine weitere Naturschutzfunktion der Pflanzen besteht darin als Windschutz zu dienen. Städte in der Nähe von Wüsten oder Landschaften mit geringer Vegetation sind sehr anfällig für starke Winde, die verheerende Folgen haben können. Am Stadtrand können Bäume gepflanzt werden, die als Barriere zwischen Wohngebieten und Wind dienen. Wenn starke Winde aufkommen, treffen sie auf die Bäume, die ihre zerstörerische Kraft reduziert und es den Häusern ermöglicht, der Macht der Winde standzuhalten.

Kontrolle der Umweltverschmutzung

Zusätzlich bilden Bäume Mikro-Ökosysteme mit reduzierter Temperatur. Tatsächlich sagen Experten, dass der Kühleffekt eines ausgewachsenen Baumes größer ist, als die von 20 hausgroßen Klimaanlagen! Bäume wurden auch in großem Umfang zur Wiederherstellung schadstoffbelasteter Böden verwendet. Um das Ganze abzurunden, fügen Bäume der Umwelt eine erstaunliche Vielfalt an Farben und Düften hinzu.

Wir bei ZeiTime glauben, dass es die Verantwortung jedes Einzelnen ist, einen Baum zu pflanzen. Wir pflanzen einen Baum für jede Holzuhr, die wir verkaufen, um die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen.

Verfasse einen Kommentar

Kommentar wird geprüft

JETZT SHOPPEN

„Designing, creating … is like giving birth to a new baby, at first nobody knows how it’s gonna look like but we all love it even before seeing it… love what you do.“

Rachid Ezzitounni